Talkbox

1998 hat alles begonnen…

Die Talkbox oder vielmehr der Sound begleitet mich schon mein Leben lang. Richtig Aufmerksam darauf, wurde ich 1987 durch „I want to be your man“ von Roger Troutman. Ich war gerade mal 6 Jahre alt aber war damals schon total fasziniert von dem Sound und der Technik die dahinter steckte. Die Zeit verging aber die Musik ist geblieben. Ich habe mich immer tiefer in den Funk, R&B und Hip Hop vergraben. Als Mitte der 90er das Internet für Normalsterbliche so einigermaßen bezahlbar wurde und ich mittlerweile zwei wunderbare Synths (Roland D-50 und Juno 60) geschenkt bekommen habe, wurde der Drang Talkbox spielen zu können immer stärker. Also forschte ich nach und habe sämtliche Forenbeiträge dieser Welt nach Informationen durchforstet… leider nie ohne konkrete Infos. Auch außerhalb der virtuellen Welt konnte mir kein Mensch und kein Musikgeschäft verwertbare Informationen liefern. Wenn dann mal einer dabei war der ein bisschen Ahnung hatte, verwies er mich auf einen Vocoder. (Diesen Sound liebte ich natürlich auch, war aber nicht das was ich zu diesem Zeitpunkt händeringend wollte.)

Das ich eine Talkbox, einen Verstärker und ein Keyboard brauchte, war mir relativ schnell klar und war auch kein großes Geheimnis. Ich war im Februar 1998 17 geworden und habe mir aus meinem gesparten Geld und dem Geld welches ich zum Geburtstag geschenkt bekommen habe, meine erste Talkbox für 400,- DM gekauft! Ja, das war verdammt viel Geld für eine kleine Box aus der ein Schlauch kommt. Als ich Zuhause stolz meine Errungenschaft präsentierte hielt sich die Begeisterung meiner Eltern in Grenzen. Meine Mutter hat mich angeschrien und gesagt warum ich so viel Geld für so unnötiges Zeug ausgebe… ??? Als ich sie dann angeschlossen habe und die ersten Töne entlocken konnte, war die Begeisterung auch bei mir auf dem Nullpunkt angekommen. Ganz schön schwer… und hört sich überhaupt nicht wie Roger an, dachte ich mir. Ich habe mich fast dazu entschlossen sie zurückzubringen und es bleiben zu lassen…. Aber Gott sei Dank bin ich ein Kämpfer und gebe nicht so schnell auf.

Als ich dann ca. 2 Jahre später meinen geschätzten Homie „Funkmaster Ozone“ in irgendeinem Forum, natürlich zum Thema Talkbox kennengelernt habe, bin ich auf einen Wegbegleiter gestoßen den ich nicht mehr missen möchte. Wir verstanden uns gut und haben uns gegenseitig ausgetauscht. Wir haben neue Synth-Patches entwickelt und sämtliche Mid-Range-Treiber getestet, gelötet und eben getüftelt um dem Geheimnis ein Stückchen näher zu kommen. Wir sind auch im echten Leben gute Freunde geworden und haben neben einigen Features auch schon einige Live-Gigs zusammen gespielt.

Wenn ich zurückblicke kann ich ganz klar sagen das die Talkbox und Roger Troutman meine Motivation war diesen Lebensweg einzuschlagen. Was ist Deine?